Pressefotos

Hochformat

Querformat

Vita

Oliver Beerhenke
Comedian, Moderator, Autor, Schauspieler
Sein Sieg beim SAT.1-Talentwettbewerb “Star Search” 2004 war für Oliver Beerhenke der Auftakt für eine vielschichtige Comedy Karriere. Der breiten Öffentlichkeit wurde er dann als Moderator der RTL-Homevideoshow „UPPS – die Superpannenshow“ bekannt. Doch bereits vor “Star Search“ hatte sich Beerhenke in der Live Comedy-Szene einen Namen als Stand-Upper gemacht.
Mit seinen Soloprogrammen und in verschiedenen Mixed Shows war er immer wieder auf Deutschlands Bühnen zu sehen und hatte darüber hinaus einen eigenen Stand-Up Comedy Club in Neuss in dem er regelmäßig Comedians aus ganz Deutschland präsentierte.
In dem 2010 auf ProSieben ausgestrahlten Castingformat „Bully sucht die starken Wikinger“ stellte Oliver Beerhenke dann sein schauspielerisches Talent unter Beweis als er sich für die Rolle des „Faxe“ gegen 3.000 Mitbewerber durchsetzte bevor er im Halbfinale ausschied.
Diverse Filmrollen folgten, darunter „CIS – Chaoten im Sondereinsatz“, einer stark besetzten TV Comedy-Produktion von RTL, als auch eine Hauptrolle in der ProSieben-Märchenstunde „Der Prinz von Bagdad“. Als Kolumnist reüssierte er seit Mitte 2012 einmal wöchentlich in der auflagenstarken „Bielefelder Woche“ über aktuelle politische und feuilletonistische Themen.
Live erweiterte Oliver sein Repertoire auch in den politischen Kabarettbereich hinein und spielte 2010 und 2011 den SPD Parteivorsitzenden Sigmar Gabriel auf der „Salvatorprobe am Nockherberg“ in München, einer traditionsreichen Kabarettveranstaltung welche live im Bayrischen Rundfunk (BR) ausgestrahlt wurde und eine sehr gute TV Quote
erzielen konnte.

BeerhenkeOliver03Mit der Besetzung in der SAT.1 Sketch Comedy Reihe „Die dreisten Drei“ (2012) gelang es Oliver, sich endgültig in der Comedy TV Landschaft zu etablieren. Es folgten Auftritte u.a. in der SAT.1 Show „Jetzt wird’s schräg“ (2014), „Das NRW-Duell“ (WDR) und „Das Dings vom Dach“ (HR).

Im April 2015 erschien sein Buch „Pfundskerl – Ein Kilo kommt selten allein“ im Bastei Lübbe Verlag. Mit Humor, Ehrlichkeit und viel Selbstironie stellt sich Oliver Beerhenke darin den Widrigkeiten eines Lebens mit
Übergewicht und findet am Ende doch noch eine Möglichkeit, einen Sieg über sich selbst und seine Körperwaage zu feiern.

Das Buch

„Pfundskerl – Ein Kilo kommt selten allein“
Bastei Lübbe Taschenbuch von Oliver Beerhenke

Diäten machen dick!
Jahr für Jahr versuchen Millionen von Menschen noch rasch einige Kilos zu verlieren, doch nur die wenigsten haben damit Erfolg – warum eigentlich? Zum ersten Mal wird diese Frage gleichermaßen humorvoll und tiefsinnig in einem einzigen Buch beantwortet: „Pfundskerl – ein Kilo kommt selten allein“ heißt das Erstlingswerk des diätgeschädigten Comedian Oliver Beerhenke.

buchcover_kleinBeerhenkes „Pfundskerl“ ist dabei kein weiterer Diätratgeber. Es ist die erfrischend andere und zugleich schonungslose Abrechnung eines langjährigen Kämpfers an der Kilofront – sowohl mit sich selbst als auch mit unserer Gesellschaft. Konsequent und schonungslos selbstironisch nimmt der Autor den Leser mit in die Welt der Diätgeplagten, deckt scharfzüngig die Zusammenhänge zwischen Yogurette und Jojo Effekt auf und fordert eine gänzlich neue gesellschaftliche Strategie, um nicht noch tiefer in die Verfettungsspirale hineinzugeraten.

Dieses Buch hat definitiv das Zeug dazu, die neue Bibel der Antidiätbewegung zu werden – Ehrlich, unterhaltsam und ausgesprochen lesenswert.

„Pfundskerl – ein Kilo kommt selten allein“ jetzt erschienen im Bastei Lübbe Verlag.

Lernen sie den Autor kennen, und buchen Sie ein Interview mit Oliver Beerhenke.

  • Keine Veranstaltungen

Moment!..... Haarspray!?!? 🤔😊 ... Mehr...Weniger...

Puh, ist das lange her.. 😎
Einige Folgen "Die dreisten Drei", mit Sophia Thomalla, Mirco Nontschew und mir als Trio, flimmern zur Zeit mal wieder über den nächtlichen Bildschirm..

www.kinoheute.at/sat1-programm/sendung/die-dreisten-drei-jetzt-noch-dreister-show_-1452520779

(photo by Laion)
... Mehr...Weniger...

Mehr auf Facebook